f4p audiotrack – Folge 31

    0
    6

    Mitarbeiter*innen sollten nach ihrer Eignung und Befähigung beurteilt werden – unabhängig von ihrem Geschlecht. Das gilt besonders auch im Öffentlichen Dienst. Welche Probleme und Herausforderungen es dabei in der Praxis gibt und warum es auch im Öffentlichen Dienst nach wie vor Unterschiede bei Gehältern von Männern und Frauen gibt, erklärt uns Milanie Kreutz, Vorsitzende der DBB Frauenvertretung.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein