Samstag, 13. April 2024

Verwaltungskultur agil gestalten

Must read

Als ich 2014 mein Studium zur Verwaltungsbetriebswirtin bei der Region Hannover abgeschlossen habe, habe ich nicht kommen sehen, dass ich 10 Jahre später in einem Magazin als „Agile Vorantreibende“ publiziere. Umso mehr freue ich mich, in diesem Beitrag davon zu erzählen, wie wir in der Regionsverwaltung, unter anderem mit Agilen Lots*innen, das Thema Agilität bzw. Agile Verwaltungskultur in den letzten 3,5 Jahren – erst als Projektaufgabe und anschließend als Linienaufgabe – vorangetrieben haben.

Doch von vorn: Was bedeutet Agile Verwaltungskultur bei uns?

Das Konzept der Agilität kommt ursprünglich aus der Software-Entwicklung. Dort wurde im Verlauf der Zeit festgestellt, dass z. B. das Befolgen eines länger festgelegten Plans zu wenig flexibel ist und es vielmehr wichtig ist, zwischendrin anzupassen um Veränderungen gerecht zu werden. Bei der Region Hannover verstehen wir Agile Verwaltungskultur als eine Haltung, die auf bestimmten Werten basiert, vor allem Offenheit, Reflexion, Lernbereitschaft, Vertrauen und Mut.

Wie äußert sich diese Haltung konkret?

Das zeigt sich gut am Beispiel Feedback. Es heißt, Feedback sei wichtig, wir lernen aus Feedback und entwickeln uns weiter. Doch: Wann hast du das letzte Mal ein Feedback aktiv eingefordert? Das regelmäßig zu tun, als Wert zu akzeptieren und zu leben, das bedeutet für mich Agile Verwaltungskultur. Und Feedback ist nicht das einzige Thema. In die agile Welt gehören auch Themen wie Vernetzung, eine stärkere Kund*innenzentrierung oder Innovation: Dass wir z. B. den Mut haben, neue Ideen umzusetzen und Prozesse anzupassen bzw. zu verbessern.

Was für Impulse haben wir bei der Region Hannover gesetzt?

Wir sind 2021 mit dem Format Region vernetzt sich gestartet – das könnt ihr euch vorstellen wie eine Art „Speed Dating Format“, indem ihr Kolleg*innen aus Bereichen kennenlernt, denen ihr ansonsten wahrscheinlich eher nicht über den Weg gelaufen wärt. Für Führungskräfte hat sich bei uns das Format Methodenwerkstätten für Führungskräfte etabliert – hier behandeln wir jeweils ein Thema und stellen ein paar Methoden vor, z. B. zu Reflexionsprozesse gekonnt anstoßen, Unzufriedenheit konstruktiv begegnen und neu im April: Kreative Prozesse initiieren. Daneben haben wir uns mit mehreren Veranstaltungsreihen auf den Weg gemacht, Impulse zu vermitteln und guten Beispielen der Kolleg*innen eine Plattform zu bieten – Vielleicht hättest auch du gern an einem Angebot aus unserer vierwöchigen Werkstattreihe Lern-, Agil- und Digital-Fit! teilgenommen? Wir haben uns hier Themen angeschaut, wie das Erstellen von Erklärvideos oder wie unser Gedächtnis funktioniert.

Und wer sind bei uns die Agilen Lots*innen?

Um die Verwaltungskultur nah an den Bereichen zu entwickeln, haben wir Multiplikator*innen ausgebildet – bei uns heißen sie Agile Lots*innen. Diese haben sich in einer siebentägigen Ausbildung mit agilen Werten, Prinzipien und Methoden beschäftigt und unterstützen nun die Teams in der Region Hannover. Das kann so aussehen, dass sie eine Reflexionsmethode durchführen, wie die Seestern-Retrospektive. Bei dieser Methode schaut das Team nicht nur zurück und sagt, was gut und was schlecht gelaufen ist, sondern betrachtet die Vergangenheit etwas differenzierter anhand von fünf Perspektiven:

Wovon wollen wir mehr?

Wovon wollen wir weniger?

Womit möchten wir starten?

Wofür möchten wir ein Stopp-Schild aufhängen?

Was möchten wir weiter so machen?

Das führt dazu, dass wir uns auch anschauen, was es noch an neuen Ideen gibt – hier bei der dritten Frage. Zudem ist die letzte Frage gut dazu geeignet, Erfolge zu feiern.

Neben dem Thema Reflexion gibt es noch diverse weitere Themen, bei denen die Agilen Lots*innen unterstützen können. Dazu gehören die sinnvolle Gestaltung einer Teambesprechung, das motivierte Arbeiten an Zielen das ganze Jahr über, die stärkere Ausrichtung an unseren Kund*innen und Vieles mehr… So gestalten wir bei uns die Verwaltungskultur und blicken gespannt auf die nächsten Jahre!


(Foto: Iris Terzka, Region Hannover)

Magdalena M. Hoffmann ist Referentin Agile Verwaltungskultur. Ihr tägliches Ziel ist es Verwaltungskultur mit Innovationsfreude weiterzuentwickeln.

- Werbung -

More articles

Latest article