Montag, 26. September 2022

Gesucht und gefunden?

Must read

Büsra Tasdemir
Büsra Tasdemir
Büşra Taşdemir ist Teil der Bonner Redaktion und schreibt für Online- und Print hauptsächlich über Kommunalthemen. In ihrer Freizeit ist sie einfach gerne unter Menschen und fängt viele Eindrücke auf ihrer analogen Kamera ein - zum Leidwesen ihrer Mitmenschen.

Auch im dritten Pandemiejahr stehen Fragen offen wie: Was ist der aktuelle Stand der Dinge im Azubi-Marketing und -Recruiting? Wie finden künftige Azubis und ihre Ausbildungsstätte zusammen? Welche Medien nutzen Schüler*innen für die Suche nach einem Ausbildungsplatz? Diese Fragen will die Studie “Azubi-Recruiting Trends 2022” beantworten – in Zahlen und in Form von individuellen Teilnehmerberichten. Ab sofort können Azubis hier und Ausbildungsverantwortliche hier bis zum 31. März an der Online-Umfrage teilnehmen.

U-Form Testsysteme befragt jedes Jahr Ausbildungsbetriebe und Auszubildende. Der Solinger Ausbildungsspezialist sammelt so seit 2013 wichtige Daten zu wechselnden Aspekten aus dem Azubi-Recruiting und -Marketing. Die Studie zeigt am Ende, was für angehende Azubis und Ausbildungsbetriebe zählt.

An der größten deutschen Untersuchung zur dualen Ausbildung nahmen im letzten Jahr rund 5.625 Personen teil. Auch in Bezug auf die Corona-Pandemie lassen sich aus den Ergebnissen wichtige Schlüsse ziehen. Sechs von zehn Azubis haben während der Hochphase der Pandemie größtenteils ihre Ausbildung im Homeoffice absolviert, vier von zehn haben mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit im Homeoffice verbracht. Und digitale Bewerbungsgespräche stießen auf eher einseitige Begeisterung. Die Mehrheit der Azubis ziehen ein persönliches Gespräch vor, während mehr als die Hälfte der Ausbildungsgeber angab, die Bewerbungsgespräche auch nach der Pandemie digital führen zu wollen.

Dieses Jahr im Fokus: Die Besetzung von Ausbildungsplätzen, Nachhaltigkeit, das Image der Ausbildung und das Streitthema Gendern. Und im Vergleich mit der Studie aus dem Jahr 2013, sollen auch Veränderungen und Themen im Wandel deutlich werden. “In diesem Jahr führen wir nun schon zum zehnten Mal die Studie in doppelperspektivischer Form durch. Wir freuen uns in diesem Jahr besonders darauf, zu zeigen, welche Aspekte sich im Lauf der Jahre stark verändert haben und welche seit Jahren relativ stabil sind,” sagt Felicia Ullrich, die die Studie für U-Form Testsysteme initiiert und von Beginn an begleitet hat. Die Ergebnisse der Studie werden im Mai bekannt gegeben.

- Werbung -

More articles

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Latest article